ECTS

ECTS

Früher gab es nur Semesterwochenstunden (SWS). So hatte das Fach Mechanik pro Semester 5 SWS, das Fach BWL A 3 SWS. Nun hat die Erfahrung von vielen Studenten aber gezeigt, dass das Verhältnis des Arbeitsaufwand nicht identisch ist, sondern durch die freiwilligen Kolloquia und den größeren Lernaufwand stärker auf der Seite des Faches Mechanik liegt.

Auch werdet ihr sehen, dass unter Umständen der Aufwand für Mathematik an der theoretischen Universität Eifeldorf entscheidend geringer ist als der in Aachen, obwohl beide Veranstaltungen 5 SWS umfassen. Damit man nun die Fächer besser als früher vergleichen kann, wenn man an eine andere Universität wechselt, hat man das European Credit Transfer System, kurz ECTS, eingeführt, in welchem jetzt nicht nur die Kontaktzeit, also die Zeit, in der man seinen Prof. oder Assistenten sieht, erfasst wird, sondern auch die Zeit, in der man zuhause als Vorbereitung von Übung und Klausur über Büchern und Aufgaben brütet. Man hat sich darauf geeinigt, dass es pro Jahr 60 Credit Points gibt, also pro Semester 30 CPs. Des Weiteren hat eine Lernwoche 40 Stunden und ein Credit Point entspricht 30 Stunden.

ECTS